Salsa Podcast

Den Salsa Podcast hören…

… bei Spotify https://open.spotify.com/show/5istdcJ91XqKFlqAxsfNkZ?si=SrOChyyQSlKm6xaawuAJvA

… bei iTunes https://podcasts.apple.com/de/podcast/salsa-podcast/id1508292755

…oder gleich hier unter "Archiv / Alle Episoden"

#15 - Wortwechsel zum Thema "Traumberuf Tanzlehrer"

Audio herunterladen: MP3 | AAC | OGG | OPUS

In dieser unglaublich interessanten Wortwechsel-Ausgabe sprechen wir über den Traumberuf des Tanzlehrers. Über mögliche Ausbildungen, eine spätere Selbstständigkeit, die Herausforderungen der Arbeitszeit in Bezug auf Familie und Sozialleben und natürlich das liebe Geld.

Marc Held, Inhaber und Geschäftsführer der Tanzschule Dresen und DIE West Coast Swing Koryphäe Deutschlands gibt uns Einblicke in die Welt der klassischen Tanzschulen und die Entwicklung der West Coast Swing Szene – und wieso sich dort im Vergleich zur Salsa-Szene nur wenige trauen, selbst Kurse anzubieten.

Bianka Findeisen berichtet über Ihren Weg von den ersten Salsa-Tanzschritten bis hin zum eigenen kleinen Tanzstudio – und wieso sie das Studio dann doch wieder abgegeben hat.

Thomas Botello Santana verzichtet dieses Mal auf Frühsport und verrät, wieso er das mit dem Unterrichten von Salsa und Bachata eigentlich nicht hauptberuflich macht.

Außerdem bekommen Sofia de Endaya und Luis Duarte (mal wieder) einen fetten Blumenstrauß und auch die Bachata-Szene ist Thema.

Eine Episode für jeden, der auch schonmal davon geträumt hat, selbst Kurse anzubieten oder sich gar als Tanzlehrer oder Tanzschulinhaber selbstständig machen möchte.

Links zum Podcast:

https://www.marcheldt.com/ | https://www.tanzschuledresen.de/ | https://www.youtube.com/watch?v=N5WRVVOjRAs | https://www.salsa-gütersloh.de/ | https://bailisima.com/ | https://www.bailisima.de/


Kommentare


Neuer Kommentar

Durch das Abschicken des Formulares stimmst du zu, dass der Wert unter "Name oder Pseudonym" gespeichert wird und öffentlich angezeigt werden kann. Wir speichern keine IP-Adressen oder andere Personenbezogene Daten. Die Nutzung von deinem echten Namen ist freiwillig.